In Substitution: Urin immer positiv auf Heroin, bitte um Rat

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3180

BeitragVerfasst am: 8. Okt 2021 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Naja... die Dinger wurden mal für SPORTLER entwickelt, wegen der Dopingkontrollen. In der Substi-Anleitung stand früher mal, dass Männer beim Sichturin WEGEN der Mnipulationsmöglichkeiten vom Nabel bis zum Knie nackig sein müssen dann funktioniert das natürlich nicht. Auch ein dünner Schlauch mt Hansaplast kann funktionieren...

LG

Praxx
Nach oben
Marle
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 3032

BeitragVerfasst am: 9. Okt 2021 00:10    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Naja... die Dinger wurden mal für SPORTLER entwickelt, wegen der Dopingkontrollen. In der Substi-Anleitung stand früher mal, dass Männer beim Sichturin WEGEN der Mnipulationsmöglichkeiten vom Nabel bis zum Knie nackig sein müssen dann funktioniert das natürlich nicht. Auch ein dünner Schlauch mt Hansaplast kann funktionieren...

LG

Praxx

Ich merke schon - meinen Humor versteht nicht jeder Laughing
Mir ging es jetzt mehr um die Gummipenise aus dem WWW, wo ich meine Zweifel hätte, ob man virtuell seinen Pimmel pimpen kann Laughing

Grüßle
Marle
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1742

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2021 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zitat:
Die Kamera auf dem Klo lässt sich übrigens mit nem Gummipenis aus dem WWW austricksen


Die Penisgröße aber mit bedacht wählen,nicht unbedingt 30 cm ,da kriegt die Sprechstundenhilfe Vorhofflimmern wenn die den Belzebub auf der Ü Kamera sieht...


ja nee, Doc , du musst es ja wissen, als Doc hc.hc.hc. ex + hop
Shocked
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1742

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2021 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Übrigens, das mit der Kamera ist fact,
Die Ärzte wollen nicht mehr beschissen werden, und manipulieren ausgeschlossen.
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1742

BeitragVerfasst am: 19. Okt 2021 22:34    Titel: Antworten mit Zitat

Heroin und anschliessende Substi fürn paar Blechraucher, auch Heisswasserjunkies, die hauptsächlich Alkoholiker sind, ist doch die Regel in den Praxen.
H ist doch voll die Assidroge geworden.
Und dann gibts da auch noch was turnt vom Staat.
3 mal n Blech geraucht und dann schön auf 10 ml Pola einstellen lassen.
Meine Fresse, heutzutage gehen die Leute auf Therapie wegen Cannabis.
Und kommen als Crackjunkies wieder raus.
Tolle Wurst.
Aber bei der Masse an Sozialaebeitern und Dipl Pädagogen muss das Klientel ja iwie aufgetrieben werden.
Und die Therapien müssen auch überleben, mit dem Team, auf wichtig halt.
Und dann Seroquel für die Kiffer, erstmal, nachlegen kann man immer.
Oder diese mit Substitut Einrichtungen, §§ 35 anerkannt, da wird Quatsch gemacht ohne Ende und funtioniert auch ganz gut als Heiratsmarkt,da braucht es kein Parship mehr,
Ich möche nicht wissen , wieviel Kinder da gezeugt werden, Kinder ohne Zukunft.
Bloss keinen Entzug machen, das könnte ja bedeuten, man ist clean.
2% packen das , der Rest kackt bei 2ml schon ab.
Und dann den sterbenden Schwan machen, dann wird eben wieder audfosiert.
Was ein f+++.
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 20. Okt 2021 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ab 1.200mg Ibuprofen am Tag werden UKs Opiat positiv. Könnt ihr in der Apotheke nachfragen und es ist super wichtig zu wissen! Auch im Strassenverkehr wichtig
Hat mir eine Apothekerin vor einigen Zeiten gesagt..ich hatte es vorher nicht gewusst.
LG C.
PS Und Fluoxetin kann Benzos positiv machen. Nicht zwingend aber manchmal. (Ärztezeitung)
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3180

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2021 03:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zwar von 2013, aber immer noch aktuell:
https://boris.unibe.ch/44651/1/smf-01491.pdf
GANZ WICHTIG:
Urintests sind IMMER nur "vorläufige Tests", die in relevanter Häufigkeit falsch positive und falsch negative Ergebnisse produzieren.
Sobald Konsequenzen für den Probanden drohen (TH-Verlust, Beendigung der Behandlung etc), muss ZWINGEND eine Kontrolluntersuchung der Probe mit GC/MS erfolgen.
Bei einer Sensitivität und Spezifität von 95% bzw 97% erkennt der Test 95 von 100 positiven Proben richtig, von 100 negativen Proben werden 3 als falsch positiv erkannt.
Eine Substi-Praxis mit 100 Patienten führt pro Quartal ca 300 Tests auf jeweils 6 Substanzen durch, also ca 1800 Tests insgesamt, von denen immerhin 54 falsch-positive Resultate zu erwarten sind!
Ab und zu könnte es sinnvoll sein, die ärztlichen Kollegen auf diesen Umstand hinzuweisen!

LG

Praxx
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1742

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2021 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit der Kameraüberwachung auf dem Klo bei UK Abgabe ist doch eigentlich demütitigend ohne Ende.
Da gehst du zu Arzt und willst Hilfe in Form von Substitution und dann kriegst du einen Wisch zum unterschreiben, dass du mit der Massnahme einverstanden bist.
Unterschreibst du nicht, kannst du gehen.

Die Leute unterschreiben, weil sie froh sind, endlich einen doc gefunden zu haben, gezwungenermassen.
Ich möchte mal wissen Praxx, ob du das auch schonmal in Erwägung gezogen hast, obwohl ich dich nicht so einschätze.

Letztendlich geht es an die Menschenwürde.
Was diesbezüglich im BL Bremen abgeht, ist wohl ziemlich einmalig in D_land.

Und uns fehlt die Lobby, um daran was zu ändern, ich glaube, vielen ist es auch einfach egal, diese Egalhaltung, Hauptsache ich krieg mein Schluck, ist gewissermassen auch ein Spiegel der Gesellschaft.

Ich kenne soviele um die 50, die würden gerne was machen, mit 50 gehört man doch noch nicht zum alten Eisen.

Dann kommt die Realität :
2 mal Führerschein weg
Lebenslauf voller Lücken
gesundheitliche Einschränkungen
weite Wege zum Arzt täglich
kein take home
Schulden
hartz 4
Langzeitarbeitslosigkeit usw

Aber so in den Tag hineinleben ist pures Gift, man vegetiert am Rande der Gesellschaft rum, lebt in einer Parallelwelt, viele haben resigniert.
Mit 1€ Jobs kann man das Klientel nicht locken.

Mich macht das traurig, wenn ich das sehe.
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3180

BeitragVerfasst am: 1. Dez 2021 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin inzwischen raus aus dem Tagesgeschäft. Ich habe den Zwang zur Durchführung von UKs immer als lästig und unsinnig empfunden, ganz besonders aber Sichturine. Die habe ich grundsätzlich nur durchgeführt, wenn der Test für andere Zwecke bestimmt war, also Gerichte oder Straßenverkehrsamt.
Ich habe immer die Ansicht vertreten, dass man bei einer Fake-UK vor allem sich selbst bescheisst - aber in den Lehrgängen für die "suchtmedizinische Grundversorgung" wird der Kontrolle ein unangemessener Wert beigemessen.
Insgeheim wird doch versucht, die Substitution durch würdelose und lästige Prozeduren möglichst unbequem zu gestalten, damit die Patienten leichter zu einem Ausstieg motiviert werden können.
Du kannst sicher sein: Wäre Alkohol ein Substitutionsmittel, würde Enzianschnaps in Almdudler verabreicht werden müssen!
Institutionalisiertes Misstrauen verursacht Lüge und Betrug, Kontrolle führt zu einem Wettbewerb, diese zu umgehen - Knäste sind die bestkontrollierten Orte, trotzdem gibt es dort ALLES!
Die BtMVV zwingt die Ärzte zu einem typischen coabhängigen Verhalten mit Misstrauen und Kontrolle, das typisches Suchtverhalten eher fördert...

LG

Praxx
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1742

BeitragVerfasst am: 3. Dez 2021 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

klar, letztendlich bescheisst man sich selber.
Aber manchmal muss eine fake UK einfach her, wenn zB der Substiplatz auf dem Spiel steht, und man in der Situation ist, wo die Uk nicht sauber ist und Ehrlichkeit auch nix bringt.
Ok, Ehrlichkeit sollte keinen Rausschmiss zur Folge haben, aber die Realität sieht da leider anders aus.
Ich sass auch schon mit 8meter auf der Strasse, von jetzt auf gleich, weil ich mit dem doc einfach nicht klarkam, ohne dass ich jetzt beleidigend oder Aggro in der Praxis rüberkam.
Ich hatte meinen BK nicht im Griff, das war der Punkt.
30 Jahre Benzos kannst du eben nicht mal von heute auf morgen wegpissen.
Die meisten Substidocs sehen bei Benzo BK rot und null Toleranz.
Manche Leute brauchen die einfach, sonst kann man die garnicht auf die Menschheit loslassen.
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3180

BeitragVerfasst am: 4. Dez 2021 04:50    Titel: Antworten mit Zitat

Da hat du dir ein großes Problem ausgesucht - wenn der Arzt einen BZD-BK duldet, drohen ihm Disziplinarmaßnahmen von der "Quälkommission". Das ist eine Gratwanderung, weil da die Krankenkasse die weitere Kostenübernahme ablehnen kann.
Ich musste wegen sowas mal vor das Sozialgericht, weil die Krankenkasse für 1 Jahr Honorar + Substitutionsmittelkosten von mir haben wollte...

LG

Praxx
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1742

BeitragVerfasst am: 5. Dez 2021 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

ok, ich verstehe, dass euch als docs da quasi auch die Hände gebunden sind, aber das Problem ist nunmal da.
Benzo BK.
Ich find es ist ne Gratwanderung, herauszufinden, wer wirklich jahrelang Benzos
( und davor Barbiturate, Medinox, Vesparax, Spedas etc ) genommen hat und wer da als fake Kanditat rumlungert.
Das war Ende 80iger, Anfang 90iger, die Leute die das überlebt haben, sind mittlerweile clean, tot, im Knast, Psychiatrie, aber bestimmt seltenst in Foren wie diesem unterwegs.
Und von Benzos mal abgesehen, der Mix machts.
Wie oft hab ich Leute, die Pregabilin überdosiert, Benzos, Substitut, Alk und Gift
" mal eben " am WE gefeiert haben und von der Freundin nochmal in letzter Minute gerettet wurden, weil die fast an ihrer Kotze erstickten und schon blau anliefen.
Gerade Pregabilin liegt da als killer ganz weit vorne.
Und das Zeug wird verschrieben ohne Ende, 300mg in der 100er Packung kein Problem.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin