Nichts fuer schwache Nerven!

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
aint ez
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 398

BeitragVerfasst am: 31. Mai 2010 19:08    Titel: Nichts fuer schwache Nerven! Antworten mit Zitat

Ich habe lange ueberlegt das zu schreiben aber ich muss es loswerden sonst platze ich.Egal wer mich fuer einen Wichtigtuer haelt.
Ich weiss nicht ob ich erwaehnt habe das ich hier auch seit langem mit Drogen deale um ueber die Runden zu kommmen wenn ich hier bin.
Ich bekomme meinen Stoff von einem Verteiler der oertlichen Mafia der allerdings nicht zu deren Familie also der Fuehrungsriege gehoert.
Ich kannte ihn recht lang sein Name war Louis und ich wusste wenig ueber ihn weil ich meistens eh zu zugeballert war um mich fuer was zu interessieren.Ausserdem fragt man hier besser nicht-dann gibt es weniger Areger.
Ich bekomme Mengen bis zu 3 kg auf Komission zu einem etwas hoeheren Marktpreis und davon wiederum 10 % zum normalen Preis weil ich suechtig bin als Eigenbedarf-Bonus.Habe ich irgendwann so ausgehandelt und da ich immer zuverlaessig war gab es nie Probleme.
Ich bin also bei ihm in der Huette und wir wiegen Stoff und zaehlen Geld als die Tuer aufgeht.
2 schwer bewaffnete Typen die aussehen als ob sie Kinder Fressen kommen rein.Ich kenn mich recht gut mit Waffen aus,der eine hatte eine schwere Maschinenpistole, der andere eine israelische Militaerpistole im Kaliber .50 AE-das staerkste was es gibt sozusagen eine Panzerfaust fuer die Tasche.Wirst du getroffen egal wo bist du tot.
Der eine zielt auf mich und der andere kommt und nimmt mir meine Pistole ab.Zur Hoelle ich weiss nicht warum sie es wussten aber zielsicher schnappt er sich meine .45er bevor ich auch nur zucken kann.Natuerlich trage ich hier eine so schwere Pistole um mich wehren zu koennen.Aber nicht gegen sowas!Sondern nur gegen Raeuber und Durchgeknallte Junkies die Aerger suchen.
Mir wird schlecht und ich sehe das Louis weiss wie die Wand ist.Er trug keine Waffe.Offenbar weiss er Bescheid was der Besuch bedeutet.
Der mit der Pistole beginnt auf ihn einzuschreien...Mein Spanisch ist nicht so gut anscheinend hat Louis Seine Bosse um Geld und Stoff betrogen.
Der Typ rastet voellig aus und auf einmal drueckt er sein Knarre an Louis Kopf und drueckt ab.
Der Knall macht micht fast taub seitdem pfeifft mein Ohr.Als sich der Dampf verzogen hat sehe ich das Louis Kopf explodiert ist,ueberall Blut,Knochensplitter und Hirn.Alles voll!
Ich denke das mich ob der Drogen wohl der Irrsinn gepackt hat aber es ist real.
Der Typ regt sich tierisch auf-ich dachte er hat aus Versehen abgedrueckt aber er schreit nur weil seine neue Pistole versaut ist.Er will sie mit seinem Shirt putzen aber das ist natuerlich auch dreckig.
Sie schauen mich an.Ich zittere aber frage erstaunlich ruhig ob ich jetzt dran waere.
Er verneint weil ich gutes Geld bringen wuerde und immer korrekt war gaebe es keinen Grund mich zu toeten.Louis haette die bekannten Regeln gebrochen und haette wissen muessen was ihn erwartet.
Er legt mir eine 20 cm lange Riesenline aus 92 % igen verdammten Scheiss Kokain und sagt das sie vermuten das er auch mit dem Junkie Rabatt also die 10 % beschissen haette und wenn ich weiter bei ihnen kaufen will muesste ich meine Sucht beweisen.Ich halte ihm meine kaputten Arme hin.Das reicht ihm anscheinend nicht denn die meisten Leute hier Basen und der Rest zieht.Spritzen ist sehr unueblich.Somit versteht er die Aussage meiner Venen nicht so richtig.
Ich bitte ihn mir einen Druck machen zu duerfen denn den haette ich nach seiner Show dringendst noetig.Er nickt,ich mache es und er scheint zufrieden.Ich denke ich bin im Kino!
Er gibt mir die Nummer meines neuen Lieferanten und bietet mir sogar noch an das sie mich zur Ecke fahren wo ich ein Taxi bekomme.Da ich vollkommen fertig bin und denke das sie mich ja schon eher haetten killen koennen steige ich bei Ihnen ein.Im Auto gibt er mir meine Pistole zurueck und als ich aussteige auch das Magazin das er vorher rausgenommen hatte.Sie grinsen zum Abschied und fahren in die Nacht.Und Louis ist am verwesen und keine interessierts.

Ich fange an zu kotzen wie ein bloeder.Das war zuviel fuer mich.Ich kotze und kotze,der DrucK,der Tote dieser ganze Irrsinn ich kann nicht mehr.
Ich will hier weg und heiraten und Kinder und Haus im deutschen Gruenen und bitte bitte clean werden-so richtig. scheisse was ist nur passiert?


Nach geraumer Zeit lade ich mein Waffe durch-Paranoia was weiss ich was noch passiert-steige in ein Taxi drehe ein paar Runden um eventuelle Verfolger zu bemerken und fahre nach Hause.
Und jetzt brauchte ich entweder einen Psychater und Medikamante oder ganz viel Liebe.Beides gibt es hier nicht also was bleibt-der weisse Teufel.


An alle Leute die Kokain gut finden:Ihr solltet wisse das das hier Alltag ist und ein unglaubliches Elend,Umweltzerstoerung,Unrecht und Mord an diesem Zeug haengt.Wir muessen alleine schon deshalb dieses Gottverdammte Teufelszeug versuchen nicht anzufassen.
So,danke fuers zuhoeren ich komme bald wieder nach Europa- ich kann hier nicht mehr.Genug ist genug-
Und geilerweise labere ich vom scheiss kokain und mach mir jetzt doch wieder gleich einen Druck.Denn ich habe ja was neues was ich vergessen muss -als ob es nicht schon genug war.
RIP Louis du dummer Idiot.Selbst ich kenne die Regeln.Und ach ja wir reden hier vielleicht von einer Gesamtsumme von 2000 Dollar fuer die seine Kinder jetzt Halbweisen sind.Wenn ueberhaupt...
Ich hoffe wir koennen hier bald wieder normale und produktivere Dinge besprechen
Alles gute fuer euch
gruesse
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 31. Mai 2010 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hey aint ez,

dazu fällt mir nix mehr ein, das ist ja Shocked Twisted Evil Crying or Very sad Idea Exclamation !
Glaubst Du, dass Du jemals in der Lage sein wirst, ein normales Leben mit Frau, Kindern, Einfamlienhaus, Hund und Doppelgarage zu führen? Das kann ich mir kaum vorstellen nach dem, was Du erlebt hast. Aber Du solltest es versuchen, bevor sie Dich aus versehen auch noch killen! Mannomann, komm nach Hause und schreib ein Buch! Dagegen ist ja hier alles Kindergarten.

Wie schaffst Du das eigentlich, der ganz großen Monster-Paranoia zu entkommen? Ich habe nicht ansatzweise so viel gekokst wie Du, aber ich kenn mich trotzdem aus. Ich denke, 99% der Leute wären unrettbar verrückt geworden in Deiner Situation. Und wie geht es Deinem Herz?

Unfassbar.

Pass auf Dich auf!
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 31. Mai 2010 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ach du Scheiße, das klingt wirklich sehr krass. In Südamerika scheint ein Menschenleben nicht viel wert zu sein (ich erinnere mich gerade an den Film Blow, da wurde afair auch einer erschossen).
Ich wünsche dir wirklich, dass du baldmöglichst nach Deutschland zurückkehren kannst, es schaffst, die ganzen Erlebnisse zu verarbeiten und deine Sucht in den Griff bekommst!
Wie Veilchenfee schon schrieb, vielleicht solltest du tatsächlich über diese krassen Erfahrungen ein Buch schreiben, so etwas wird sich a) sehr gut verkaufen und b) dir helfen, alles aufzuarbeiten.

Grüße und Alles gute nach Bolivien.
Nach oben
M3V4L0T1
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: 31. Mai 2010 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Komme bitte wieder nach Deutschland. Das ist doch die Hölle dort. Krepierst du nicht an einer OD, dann wirst du erschossen, gezielt oder weil du zur falschen Zeit am falschen Ort bist.
Komme nach Hause, gewinne Abstand, komme zur Ruhe und überlege dann, wie du das Trauma verarbeiten kannst.
Alles Gute Mevaloti
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 31. Mai 2010 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fürchte, die Abenteuerlust kannst Du Dir, aint ez, nicht so leicht abgewöhnen. Du machst das alles ja nicht nur, weil Du süchtig bist. Die meisten kriegen mit oder ohne Sucht ihren Hintern kaum vom heimatlichen Sofa hoch, aber Du... Ich kenne keinen, der so krass unterwegs ist. Bist Du erstmal wieder eine Weile daheim und hast Dich soweit erholt, wird Dir wahrscheinlich schnell langweilig und alles geht von vorn los. Oder täusche ich mich da?

Gibt es denn keine Möglichkeit, wie Du Deine Fähigkeiten anderweitig gewinnbringend nutzen kannst?

Aber egal: Wie die anderen schon schrieben: Setz Dich in den Flieger, Good Old Peaceful Germany wartet auf Dich!
Nach oben
aint ez
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 398

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2010 00:52    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen herzlichen Dank fuer eure Antworten die bauen mich echt auf.Tja ich sollte wohl ein Buch schreiben aber ich weiss nicht ob ich dafuer die Kraft aufbringe.Fee du bist uebrigens echt klasse und talentiert dinge blitzartig (uebers Internet) zu begreiffen unfassbar.
Ja, meine Abenteurlust ist tatsaechlich legendaer aber ich bin soweit das ich mir nichts mehr als Ruhe wuensche bin ja auch keine 20 mehr.
Ich hab halt nichts in Deutschland keine Freunde,keine Familie,keine Liebe,keine Arbeit.
Ich bin eigentlich echt ein umgaenglicher Mensch selbst auf Droge -ok paranoia Zustaende sind natuerlich anstrengend,aber primaer fuer dich selber glaube ich...fuer die anderen eher Kino.
Aber anyway hier habe ich keine Lust mehr.Immer Paranoia immer Waffe am Mann und dann noch diese Geschichte...nee ich bin schon fast wieder da wuerde ich meinen aktuellen Zustand beschreiben.
Wie ich meine Paras auf die reihe bekomme...naja ich sag mal ab 3 Gramm aufwaerts taeglich merkst du glaube ich selbst die kaum noch und ich hab jetzt wieder genug Valium am Mann um das in den Griff zu bekommen.Aber ist schon ein unbeschreiblicher Albtraum.
Aber ich fuehle das ich trotzdem bald die Kurve kriege...

Ok Vorschlag ich komme in 2 Wochen und wir fahren alle auf die Fusion zusammen-Ist doch eine gute Idee,oder?
Naja ich traeume halt...hab nur dummes Zeug im Kopf weil ich immer den kaputten Louis sehen muss.

Vielen Dank nochmal
Liebe Gruesse!
Nach oben
sniff in
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 21.05.2010
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2010 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hi aint-es. Kann das voll verstehen.Bin damals nur aus Dummheit und purer Abenteuerlust nach Bosnien gegangen und habe mich dort mit einem Kameraden von der Bundeswehr als Söldner anwerben lassen.Habe mehr Blut gesehen,als ich ertragen konnte.Bin dort auch süchtig geworden denn selbst unsere Offiziere haben uns das Zeug gegeben,denn das nimmt einem die Angst,und ohne Angst bist Du ein besserer Soldat.Möchte die Zeit aber trotzdem nicht missen,das war das Abenteuer meines Lebens und das kommt nie wieder. Gruss S.I.
Nach oben
Wyda-eve81
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.07.2009
Beiträge: 299

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2010 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Krass, ich würde in solcher Angst Leben, das wäre für mich unerträglich.
Ein Fehler und Du bist dran und keine Justiz oder sonst was kann und würde Dir helfen, denn es sind ja alles illegale Dinge die einen dadurch immer begleiten. Das ist ja schon fast nicht mehr zu toppen.
Wie wirst Du dieses Erlebnis je verarbeiten können, wie gehtz Dir jetzt wenn Du an die beschriebene Situation denkst?
Kommst Du wirklich wieder nach Deutschland?! Smile

Voll liebe Grüße Wyda
Nach oben
aint ez
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 398

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2010 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Gegen sie Serben kaempfen war ja wenigstens eine ehrenvolle Aufgabe aber ich weiss was Du dort gesehen hast...nicht zu beneiden mein Kollege war auch Bosnier in der Armee aber waere ich damals klug gewesen waere ich auch nach Bosnien gegangen denn was den Muslimen dort angetan wurde waere es wert gewesen sein Leben zu geben.Fuer dei Gerechtigkeit!
Ich habe heute meinen 2ten clean Tag fuer den ich dankbar bin natuerlich geht es mir schlecht Albtraeume wenn ich ueberhaupt Schlaf finde aber da muss ich durch.
Ich kratze gerade Geld zusammen fuer meinen Rueckflug weil ich will glaube ich die Festivals in Deutschland machen und ganz viel LSD nehmen weil damit komme ich am besten auf andere Gedanken beim tanzen und so und ausserdem ist es eine Reise aus mir raus mit persoenlich tut das ganz gut sofern gewisse Bilder nicht auftauchen aber das habe ich ganz gut unter Kontrolle normalerweise.
Ist alles nicht mehr zu aendern.Ich will eigentlich nur Gesund weiterleben und das Gift aus meinem Koerper bekommen.Wenn ich das schaffe werde ich vielleicht ein ormales Leben in Deutschland fuehren.Mal sehen was passiert.Auf jeden Fall muss ich runter vom Koks alles andere ist sekundaer zzt.
Ich bin naemlich echt an einem Punkt wo ich merke ich mache es nicht mehr lange koerperlich mit...mein Herz und so und manchmal habe ich das Gefuel der Schlaganfall ist nicht mehr weit wenn ich drauf bin.
Muss irgendwie.ich habe keine Angst zu sterben aber so sinnlos...das will ich nicht.

Vielen Dank fuer die Aufmerksamkeit.
Gruesse
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2010 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt geht es für Dich wohl erstmal darum, Zeit zu schinden und ein paar Tage vergehen zu lassen. Essen, auch wenn Du keinen Hunger hast, trinken, auch wenn Du keinen Durst hast, schlafen ... das Körper-Rettungs-Notprogramm, um wieder notdürftig zu Kräften zu kommen. Das mit der Psyche ist eine andere Sache, aber Dein Vorteil ist, dass Du schon genug Erfahrung hast und dem Ganzen sicher nicht ganz so hilflos ausgeliefert bist wie ein Anfänger.

Das mit den Festivals und dem LSD wird sicher erfreulich. Doch hast Du Dir schon eine Strategie überlegt, wie Du Deinen cleanen Alltag bewältigen willst? O.K., Du hat im Moment noch Anderes zu tun als darüber nachzudenken, aber sobald Dein Flieger hier gelandet ist (hoffentlich bald), stehst Du vor dieser Situation.

Hast Du denn wirklich niemanden in Deutschland, der Dich auffangen kann? Ich würde mir sehr wünschen, dass Du daheim wenigstens einen zuverlässigen, realen Menschen hättest, der Dir beim Cleanbleiben helfen und mit dem Du reden kannst.

Bleib tapfer und herzliche Grüße!
Nach oben
aint ez
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 398

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2010 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo fee,
wenn ich es nach Deutschland schaffen sollte ist das mit deem Kokain nicht mehr das allergroesste Problem da ich kein geld dafuer haben werde und Beschaffungskriminalitaet war nie mein Ding und das wird es hoffentlich auch nie.Schau, ich konsumiere hier ungefaehr fuer 8000 € Kokain pro Monat wenn man das auf deutsche Preise umrechnet und diese menge brauche ich auch denn mit 1 oder 2 Gramm kann ich nichts anfangen.Wie soll ich das Geld in Deutschland zusammenkriegen?
Ich werde zum Arzt gehen und mir nen Arschvoll Pharmazeutisches holen,feiern gehen und tanzen und versuchen das schwarze Loch hinauszuzoegern.
Ich kenne 1000de von leuten aber nur fuer gute Zeiten.Keiner ist da wenns mies ist oder nur begrenzt und vor allem versteht mich keiner.Ich habe das aufgegeben.Es geht nur alleine was soll ich machen?
Naja soweit ist es noch nicht.wir werden sehen.
Danke drueck
Nach oben
sniff in
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 21.05.2010
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2010 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.Wenn Du nach Deutschland kommst,dann kannst Du Dich ja mal bei mir melden,falls Du Hilfe brauchst.Oder auch nur so.Alles Gute für Dich.Gruss S.I.
Nach oben
HateorLove
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.05.2010
Beiträge: 123

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2010 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

aint ez hat Folgendes geschrieben:

Ich habe heute meinen 2ten clean Tag fuer den ich dankbar bin


das ist schon mehr, als man von den meisten Leuten, die in deiner Situation stecken würden, erwarten könnte, mach weiter so Wink

Ich hab ja einige deiner Berichte gelesen, doch der hier reißt alles raus. Komm da weg, ich weiß ja nicht, wie die Polizei da abgeht, wenn die dich dort mit 3kg Hops nehmen Sad

Wenn du wieder hier bist denke mal dran, klar ist das hier nur ein Forum und kann keine Freunde ersetzen, aber du hast hier Menschen die dir zuhören und dir versuchen zu helfen, so fern wie es möglich ist und sei es nur mit gut gemeinten Ratschlägen Smile

Lass dich nicht unterkriegen und bleib stark, weil ich glaube, du bist trotz deiner 10Jährigen Sucht, keiner von den Drogendummies, die man sonst so kennt, sondern hast echt was auf den Kasten. (und das meine ich ehrlich, ohne schleimen zu wollen, wozu auch, wir *kennen* uns ja nicht)

So, nun aber viele Grüße aus dem Norden
Nach oben
manson
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.05.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2010 07:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich möchte dir etwas auf den Weg geben, bezüglich dieses schwarzen Lochs das unweigerlich bevorsteht, wenn du Wochen / Monate clean sein wirst: Wenn du darauf achtest, dass du im ersten Jahr möglichst alle Verpflichtungen von dir fern haltest, dich darauf konzentrierst dir gutes zu tun, Wandern in der Natur und solche Sachen, dir Zeit gibst und dir immer bewusst machst dass dieser Zustand vorüber geht! dann ist diese Zeit mehr als halbwegs erträglich. Leider war mir diese Ruhe nicht gegönnt. Rückblicken waren aber die Zeiten welche ich in den Bergen verbrachte und frei von Verpflichtungen war, sehr speziell und ich gehen auch heute immer wieder gerne dort hin, die Erinnerungen sind einmalig... Du kannst auch mit Antidepressiva der Depression entgegenwirken. Versuch es aus, mir hat es nicht zu gesagt, ich fühlte mich lieber schlecht, hab lieber geweint als dass ich gar nichts fühlte.

Das Leben will dich wieder! das kanns ja wohl nicht gewesen sein Wink

Darf ich dich fragen wie alt du bist?
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2010 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Dass Du Ahnung hast, manson, merkt man daran, dass Du vom ERSTEN JAHR sprichst. Das Bittere an der Sache ist halt, dass es so elend lange dauert, bis man die Kopfchemie wieder halbwegs in Ordnung gebracht hat. Das ganz ohne pharmazeutische Hilfsmittel zu schaffen, ist echt hart. Aber irgendwie muss es gehen - mit oder ohne - denn die Alternative heißt Untergang.

In diesem Sinne - lieber aint ez - durchhalten!

Wie geht es Dir heute?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin