Wieder da und braucht dringend Hilfe! Heroinrückfall?!

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
engelchen30
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 18:58    Titel: Wieder da und braucht dringend Hilfe! Heroinrückfall?! Antworten mit Zitat

Hallo an alle!

ich war ja lange nicht mehr hier. Mein Crystal-Problem hat sich aufgrund der schlechten Beschaffunf erledigt und somit hab ich das letzte mal am 26.12 konsumiert von dem Zeug und mit geht es soweit gut.
Ich bin nun wegen etwas anderem hier. Und zwar, ich bin seit 6 wochen frisch verliebt und mein freund hatte in der Vergangenheit ebenfalls ein Drogenproblem. War auch erst bis Januar 2010 auf Therapie wegen Heroinabhängigkeit.

Wie es halt so ist, haben wir beide auch was zusammen konsumiert. Das ganze fing an mit Speed was auch ok war, hat alles geklappt zwischenmenschlich, dann hatte ich zweimal XTC besorgt und er hat zweimal Heroin dabei gehabt. So, waren jedesmal zusammen und verstanden und auch super. Er meinte das mit dem Heroin seit ne ausnahme und er hat das im Griff. hatte wohl in dem letzten Jahr auch zweimal H konsumiert und danach wieder sein gelassen. Das er es ausgerechnet macht obwohl er ja eigentlich frisch verliebt ist und generell glücklich hat mich bischen traurig gemacht, aber ich hab trottzdem mitgemacht da ich es auch ganz schön finde, allerdings kein Problem damit hab. Waren zwei Nächte und gut.


So, im moment haben wir ein mittelgroßes Problem. Er ist sehr gefühlskalt und distanziert geworden. Ergreift beim Sex keine Initiative mehr und macht einen depri eindruck.
Ich hab mehrmals versucht den grund zu erfahren für dies Stimmungsschwankungen und Distanz aber er weicht da komplett aus. Und das wo er ja weiß er könnte über alles mit mir reden.

Jetzt hab ich mir so meine Gedanken gemacht, ob er evtl. mehr H konsumiert hat in den letzten zwei, drei Wochen als er zugibt?
Ich mein, es waren ja zwei Rückfälle und ich hab null Ahnung wie die Gefühlswelt nach einem Heroinrückfall aussieht? Ist man da so distanziert und hat keine Lust auf Sex usw?

Warum gibt er es dann allerdings nicht zu? Hat er angst wenn er es zugibt das ich auch was haben hätte wollen und er will mich nicht drauf bringen?! Seit ein paar Tagen wird er wieder zutraulicher, spricht mehr, erträgt mehr Nähe...evtl. sind die ersten Tage vorbei?

Ich will ihn aber nicht direkt drauf ansprechen, da ich ihn in den letzten Tagen genug genervt habe was mit ihm los ist...Aber mein Gefühl sagt mir ich liege richtig, denn er hat mir auch heute wieder versichert es liegt nicht an mir, er liebt mich, will mit mir zusammen bleiben usw. UND was ganz wichtig ist, wir haben uns vor Tagen absolut geschworen KEINE Drogen mehr! Weder zusammen noch einzeln, da uns das nicht gut tut.

Woran würd ich merken ob ich mit meiner Vermutung richitg liege? Wie gesagt, er zog sich total zurück emotional, (wir sehn uns jeden Tag) keine lust auf Sex usw.

Er ist kein einfacher Mensch, war 5 Jahre in der Forensik, aber ich bin total verliebt und glaub fest daran das wir zusammenbleiben! Da er im grunde auch einen normalen alltag hat, geht Vollzeit arbeiten usw.

Wie soll ich mich verhalten? Ach ja, hab ihn schon beim ersten Rückfall gefragt ob er jemand hat mit dem er sprechen kann (therapeut) aber er will das nicht, meint er therapiert sich selber.
Bin halt traurig das es soweit kommen musste und mach mir große vorwürfe das ich am anfang speed und xtc angeschleppt hab. Das H kam von ihm. Aber da er meinte es ist alles ok hab ich nicht nachgedacht. Scheiße.

Würd mich wahnsinnig freuen wenn sich jemand meldet!
DANKE
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1147

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Engelchen
ich glaube nicht daran das es bei dem einem mal geblieben ist. Ich glaube sogar das das unmöglich ist. Mit dem "Ich habe alles im Griff" ist doch Standartspruch.
Er hat gar nichts im Griff sonst hätte er nicht zwei tage mit dir durchgemacht.
Habe ich das richtig verstanden das du auch H konsumiert hast ind diesen besagten 2 tagen?

Zitat:
mein freund hatte in der Vergangenheit ebenfalls ein Drogenproblem

hehe, der spruch hätte auch von mir sein können als ich mit meinem Freund damals (H) zusammen kam. Nix mit Vergangenheit. Präsent und Zukunft wäre da angebrachter.
Auch ich habe einen sehr lieben super tollen einfühlsamen Menschen getroffen und mich unsterblich verliebt. Aber kurze Zeit später gings mir genau wie dir
Zitat:
Er ist sehr gefühlskalt und distanziert geworden. Ergreift beim Sex keine Initiative mehr und macht einen depri eindruck.

habe ich auch erlebt und heute weiß ich das er knalle drauf war. Ich weiß mittlerweile auch das sich die körperliche abhängigkeit nicht sofort einstellen muß bei Rückfall. bei meinem Freund waren es tatsächlich circa 4 Monate wenn ich so zurückblicke. Je nachdem wie sehr sie es schaffen nicht zu übertreiben. Aber so ganz genau weiß ich das auch nicht.
Ich wußte nur das das nicht normal ist . Diese Augen, dieser blick. Wie ein Eisblock verhielt er sich. Total in sich gekehrt. Ich fragte mich immer nur "Wer ist das"! Und was will er eig von mir wenn er so ist wie er ist.
Achte auf seine Pupillen. Bei Heroin sind sie kaum noch erkennbar. Kratzt er sich viel?
Nach oben
engelchen30
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 19:41    Titel: Hallo! Antworten mit Zitat

schön das du so schnell schnell antwortest!

Ja, ich hab in den zwei Nächten mitkonsumiert.

Da er jeden tag ewig arbeitet sehn wir uns erst spät abends und ich weiß nicht was er tagsüber macht.

Das einzige was ich mir in den zwei Nächten dachte wo wir zusammen drauf waren, war, das ich es wohl immer erkennen würde, da seine Augen bzw. der Blick alles einfach ganz anders war. Also so wie in den zwei Nächsten sah er danach nicht wieder aus.

Er hat seit ca. 10 Tagen angefangen und trinkt abends keinen Alkohol mehr! Geht nicht mehr in die Spielothek (er hatte ein Problem damit, hat es aber mir zuliebe aufgegeben da es mich massiv gestört hat und ein paar unschöne dinge vorgefallen sind).
Ich weiß allerdings auch, das Spielsucht nicht ohne ist und muss jetzt einfach das glauben was er sagt, nämlich das er nicht mehr spielen geht.
Insgesamt seh ich schond das er sein Leben in den Griff kriegen will und in mich verliebt ist und auch meine Tochter total lieb hat und sie ihn auch.

Klar, könnte sein das er in den tagen wo er nicht mehr spielen gegangen ist, wieder einen Rückfall hatte bzw. einen augleich gesucht hat...komisch ist halt sein Schlafverhalten. Er kommt ca. 0:30 von der arbeit und ist dann noch bis 4 Uhr morgens wach. guckt Fernseh. Also nicht aktiv. Aktiv war er total als wir die zwei Nächte zusammen auf H waren.
Kratzen tut er sich klar hier und da mal, aber wenn ich ihn darauf anspreche wird er komisch und denkt ich will ihm was unterstellen, da seine ex wohl auch mal wegen einem Mückenstich bei der Drogenhilfe anrief!

Was auch für ein größeres Problem spricht in welche Richtung auch immer (Spielo od. Drogen) das er trotz Vollzeit Job nie Geld hat. Er lebt im momet nur von Vorschüssen seinen Chefs die er aber nun nicht mehr in anspruch nehmen will.
Er zieht jetzt zu mir, bzw. sind mittendrin. Ich glaube insgeheim weiß er das er so nicht allein ist und es so schaffen kann. Ach man, ich mach mir seit wochen über ihn Gedanken ohne Ende, war selbst schon nervlich am ende wegen seines verhaltens.
Aber seit ein paar tagen seh ich ja das es aufwärts geht. Evtl. sind die ersten tage rum...er war ja schon zweimal auf Therapie und weiß was zutun ist. Ich hab auch großes vertrauen in ihn das er es schafft.
Er meinte heute auch, das es nur eine Phase ist und dann gehts aufwärts.
Klar das er am ende nicht mit mir über einen leichten entzug spricht wo ich selbst sehr anfällig bin für Drogen jeglicher art. Das zeigt ja das ich ihm nicht egal bin.
Und da er mir wahnsinnig wichitg ist werd ich nie wieder mit ihm zusammen was nehmen.
Selbst die Flasche Tilidin die ich beim Arzt wegen Rückenschmerzen gestern bekam hab ich vor ihm versteckt!
Meinst du/ihr das seine Gefühle sich langsam wieder normalisieren? Wir sind ja clean zusammengekommen und waren sooo verliebt. Und dann gings ab dem ersten mal H bergab wenn ich so drüber nachdenk.
meint ihr es bringt was wenn ich ihn jetzt offen drauf ansprechen würde ob er mehrmals konsumiert hat oder soll ich einfach mal nichts machen und abwarten was passiert?
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1147

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ohhh ja das mit dem Vertrauen ist eine sache für sich ^^
Ich ertappe mich dabei das ich mein Geld heute noch verstecke, grml
Kurz zur Info. Mein Freund damals meinte ja auch das er den Rückfall unbedingt vor mir verheimlichen muß und auch wenn er mitten im Wald stand keine Bäume erkennen zu können.
Er hat versucht zuerst heimlich abzudosieren was er natürich nicht schaffte. ( Wir hatten eine fernbeziehung) Nach einer gefühlten ewigkeit lenkte er doch ein und gestand mir so nach und nach was sache ist.

Ich will dir keine Vorschriften machen und ich selbst weiß wie sensibel und einfühlsam unsere h abhängigen sind aber lasse dir zeit mit dem zusammenziehen. Ich habe auch eine Tochter und habe mir lange Zeit gelassen.
Du weißt nicht was los ist zur Zeit. Kannst das alles noch gar nicht abschätzen, wenn man das denn jemals kann. Du weißt nicht worauf du dich einlässt. Überlege dir sehr gut ob du diesen Schritt gehen willst, Ich habe 2 jahre gewartet, aber auch nur weil er sich nachdem alle seine selbstversuche scheiterten sich substituieren lies. Bis heute. ich habe mich selbst davon überzeugt wie es mit seinem willen wirklich aussieht und wieviel leeres geschwätz ist was mir von ihm erzählt wurde dabei ist.
Es hat auch mindestens 1 jahr gedauert bis ich nach und nach von ihm aus aufgeklärt worden bin wie das alles nun wirklich war. Heute ist es so das ich ihm jede Frage stellen kann die ich will und ich mir (fast) sicher sein kann das es der wahrheit entspricht. Misstrauen bleibt wohl immer ein rest, liegt evtl auch in meiner Natur. Wir reden sehr offen über die Sucht, aber das hat wirklich sehr lange gedauert und hat sehr viel Geduld gekostet.
Denn das vertrauen muß sich auch beim H abhängigen ersteinmal entwickeln.
Gut ich rede hier nur von meinem Freund aber es gibt noch genug andere angehörige die nicht soviel Glück hatten wie ich. Ich habe sehr viele horrorgeschichten gelesen, das solltest du auch und dann stelle dir eine frage: Willst du das dir und deinem kind im schlimmsten Fall zumuten? Willst du einen druffi als freund haben der auf deine Kosten lebt und es sich gemütlich macht?
Kannst du das jetzt schon alles einschätzen was da evtl auf dich und dein Kind zukommen kann?
Nein?
Dann lese dich hier durch, gehe zur suchthilfe und lasse dich beraten, am besten mit deinem freund zusammen wenn er bereit dazu ist.
ich habe das damals auch getan(alleine) und kein Geheimnis daraus gemacht. mache es einfach und gut.
Informiere dich und setze dir Grenzen, und vor allem lese dich hier durch, du wirst etliche geschichten lesen die dir nicht gefallen werden. Und dann lasse dir zeit mit allem. Er muß da durch. Es ist auch dein Leben
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es schonmal nicht in Ordnung, dass er Dir Heroin gegeben hat. Sollte so der Beginn einer Beziehung aussehen? Ich meine, woher wusste er denn, dass Du nicht komplett drauf abfährst, ihn nötigst, mehr zu besorgen undsoweiterundsofort?

Wenn ich jemanden liebe, vermeide ich alles, was schlecht für ihn ist. Dass er diesen Grundsatz nicht von vornherein beherzigt hat, zeigt mir, dass er noch meilenweit von einer gesunden Einstellung entfernt ist.

Trotzdem würde ich ihn jetzt nicht damit nerven, ob und was er in letzter Zeit konsumiert hat, sondern sehr aufpassen, was er in Zukunft tut. Was mir an der ganzen Sache gar nicht gefällt, ist, dass Dein Kind mitbetroffen ist. Warum müsst Ihr denn gleich zusammenziehen? Weil er anders nicht clean bleiben kann? Um Himmels Willen! Lass Dir nicht die Verantwortung für sein Wohlergehen aufbürden! Auch wenn Du verliebt bist: Schütze Dich und Dein Kind! Lerne ihn doch erstmal richtig kennen!

Viel Glück.
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1147

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hach her je Veilchen das hab ich ja auch noch sagen wollen Very Happy
Ich finde es auch mehr als unverantwortlich so rücksichtslos dich mit H zu versorgen. Allein das wär schon ein Grund für mich ihn für immer rauszuwerfen Very Happy
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Laughing Siehste wohl, liebe Trini, das dachte ich mir doch gleich, dass Du diesen wichtigen Aspekt vergessen würdest zu erwähnen. Daher war ich so frei ... Laughing
Nach oben
engelchen30
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 20:19    Titel: ... Antworten mit Zitat

Naja, versorgt hat er mich nicht.
Wir sind zu dem gemeinsamen bekannten wo er was für sich wollte, und hat dann auch vor mir alles was er bekam gezogen bzw. ich meinte so, das er ruhig mal was abgeben könnte. Ich hab also von mir aus was gewollt, hatten auch im Vorfeld drüber gesprochen das wir mal was zusammen machen könnte bzw. ich mal wieder bock hätte. Und hätte er mir nix abgegeben dann wär ich wohl auch sauer gewesen.
Beim zweiten mal wars auch so, das er mir gar nicht sagte das er was hat, aber ich es ihm angemerkt hab und dann schon stinkig war das er heimlich was macht ohne was abzugeben.

Ich weiß, das hört sich jetzt krass an, als hätte ich selbst ein Problem, aber das ist wie beim Crystal auch, wenn was da ist ist gut und wenns weg ist, dann ist es halt weg. Gut, beim C hats mir schon wehgetan, aber beim H nicht wirklich, weil mir eh sehr übel wird davon.

Wir werden auch definitiv nichts mehr zusammen machen!

Ich kenn ihn ja schon über 10 jahre. Er war mit dem Vater meiner Tochter zusammen auf Therapie wegen H. Ist also kein fremder und ich vertrau ihm in der Beziehung schon das er mir nichts schlechtes will und auch hier in der Wohnung keinen unsinn macht.
Und er hat zur not sein Zimmer auch nicht aufgegeben das es extrem billig ist als notlösung.

Im grunde ist er schone in Vernünftiger mensch. Denkt nach und mag Kinder total und in der Beziehung hab ich null Angst das es falsch ist. Im gegenteil, so sind wir zusammen und fühlen uns ja beide wohl damit. Jeder gibt jedem irgendwie das was er braucht.

Und er war ja auch längere Zeit Clean und prinzipiell haben wir die gleichen Ziele und Wünsche. Passen super zusammen.

Hm...schaun wir mal, ich werd es dann wohl nicht ansprechen. Denke mal er kann sich denken das ich nicht blöd bin und das in Erwägung ziehe. Am ende wer weiß, vielleicht lieg ich falsch, aber so einiges spricht ja dafür das es nach dem ersten Rückfall bergab ging.

Ich würde meinem Kind nie was zumuten was es schockieren könnte usw. war ja bei der letzten geschichte genauso, sobald was vorfällt, ist schicht mit zusammenwohnen.

Das einzige was mir im moment zu schaffen macht, ist das ich nicht verstehe warum es überhaupt passieren musste. Er meinte mal er macht nur dummheiten wenn er unzufrieden ist, und wir waren doch so glücklich, klar es ging alles wahnsinnig schnell und er sagt er ist es nicht gewohnt das da plötzlich jemand ist der an ihn denkt, der für ihn da ist usw. aber trautig macht es mich schon, ja man könnte sagen ich bin schon fast eifersüchtig auf das H das es ihm mehr geben kann als ich...
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1147

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe veilchen, auf dich ist auch immer verlass Wink
Das wicdhtigeste vergessen tss tss tss

(la la la la la la la la la la la la la la la la la und immer noch nich voll)
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1147

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

habe mich blöde ausgedrückt mit versorgen aber spielt ja auch keine Rolle. Er hat Dir was gegeben! Das ist Fakt und sollte ein ganz großes Tabu sein wenn ihm was an dir liegt.
Seine gier war größer als sein Verstand. Er hätte ja sonst drauf verzichten müssen oder sehe ich das falsch?

Liebe engelchen, der Vatrer deiner tochter ist auch drauf wie ich sehe und nun haste den nächsten vermutlich bald in deiner wohnung. Du auch bald drauf und wo bleibt dann deine tochter? zu wem könnte sie notfalls wenn du auf Beschaffung bist um Stoff zu besorgen?
Du bist selber sehr labil und naiv.
Denke an deine Tochter...

sry der harten Worte, aber du läufst in dein Unglück
Nach oben
engelchen30
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.09.2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2011 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Der Vater meiner Tochter ist wohl Clean. Wir haben auch nur Kontakt wenn er meine Tochter besucht und dann reden wir nicht über sowas.

Ja, ich denke die Hemmschwelle mir was zu geben war seinerseits weg, weil er weiß das ich schon klar komm und auch nach dem C klar kam. Wir haben ja schon seit einem jahr Kontakt und da hat er immer einen gefestigten eindruck gemacht.

Er ist kein Typ der jetzt alles hinschmeisst und drauf bleiben würde. Das Thema H war auch seit zwei Wochen keins mehr bei uns.
Ich denke schon das er jetzt nix mehr macht, da er ja selbst eingesehn hat das uns das ganze entfernt voneinander.
Und im grunde sehnt er sich ja nach einer festen Beziehung und den Platz wo er hingehört.
Ich weiß auch nicht mein Bauchgefühl sagt mir einfach es ist das richtige.
Weil wüsste er das er weiterhin konsumiert, würde er ja nicht herziehn, obwohl er direkt neben seiner arbeit wohnt und auch abstriche machen muss wenn er bei mir wohnt. Außerdem weiß er noch dazu das bei mir finanziell nix zu holen ist! Es grad mit meinem Job so reicht für mich und meine Tochter. Auch materiell ist nix da wo ich Angst haben müsste er würde es verschachern Wink

Im grunde passt es schon. Gefühle sind definitiv da. Und da wir uns clean kennengelernt haben und zusammen gekommen sind, stehn die sterne doch ganz gut das sich alles zum positiven entwickelt.

Ich halt euch auf dem laufenden Wink
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1147

BeitragVerfasst am: 4. Jun 2011 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Engelchen

engelchen30 hat Folgendes geschrieben:
Ich denke schon das er jetzt nix mehr macht, da er ja selbst eingesehn hat das uns das ganze entfernt voneinander.


du bist eben verliebt und wirst deine Erfahrungen mit ihm machen, da nützen alle warnungnen nichts.
Ich rate dir nur die Augen offen zu halten.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin